SARKOIDOSE

Knötchen bildende (= granulomatöse) Erkrankung mit verstärkter zellulärer Immunantwort. Am häufigsten betroffen sind die Lymphknoten der Lunge und das Lungengewebe selbst. Prinzipiell kann aber jedes andere Organ betroffen sein. Die Erkrankungsursache ist unbekannt. Das Erkrankungsalter liegt vor allem zwischen dem 20. - 40. Lebensjahr.

SYMTPOME
  • meist unspezifisch
  • allmählich zunehmender Reizhusten
  • Gelenkschmerzen (zumeist Sprunggelenke) ohne Unfallanamnese
  • Hautveränderungen (rötlich-bläuliche Knötchen)
  • Augenentzündungen

Akute Form: Löfgren-Syndrom (Erythema nodosum, zumeist Sprunggelenk-Arthritis, bihiläre Lymphadenopathie) heilt innerhalb weniger Monate von selbst aus, bei Gelenksschmerzen Schmerzmittel bei Bedarf
Bei fehlender lungenfunktioneller Einschränkung engmaschige Kontrollen
Chronische Form: Abhängig vom Schweregrad, orale Cortikosteroide Medikament der Wahl
sarko.jpg
Foto:Y. Rosen